www.Gold-Test.de, denn "Es ist nicht alles Gold, was glänzt"

 
Home
Prüfung
Goldimitate
Legierungen
Anlagegold
Verwendung
Gewinnung
Geschichte
Literatur
Links

 
Krügerrand Springbock
Auf diesen Seiten finden Sie Informationen rund ums Thema Gold.

Nach Golde drängt,
Am Golde hängt,
Doch alles.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), dt. Dichter

Krügerrand 1 Unze Suid Afrika

Goldlegierungen



 
 
 
 

Um die Farbe und die physikalischen Eigenschaften und nicht zuletzt auch die Wertigkeit des Goldes zu verändern, wird es mit anderen Metallen wie Silber, Kupfer, Platin, Palladium oder Nickel vermischt -  legiert, wie es der Chemiker nennt. Reines Gold hat die höchste Wertigkeit, ist aber für viele Anwendungen zu weich. Als optimale Legierung für Schmuck hat sich ein Feingehalt um 58,5 Prozent das "585"er herausgestellt. Bei optimaler Härte, also Kratz- und Biegefestigkeit hat das Gold noch eine schöne Farbe und eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit, die bei minderwertigen Legierungen nicht mehr gegeben ist. Die Stempelung , auch Punzierung genannt, von Goldwaren ist nicht zwingend erforderlich, wird sie jedoch durchgeführt, sind die gesetzlichen Vorschriften zu beachten. In diesem Fall das "Gesetz über den Feingehalt der Gold- und Silberwaren vom 16.07.1884, das zuletzt durch Artikel 9 des Gesetzes vom 25. April 2007 (BGBl. I S. 594) geändert worden ist"


Die gebräuchlichsten Legierungen mit ihrem Feingehalt
 
 
Karat 24 22 20 18 14 10 9 8
in Tausendstel 999 916 833 750 585 417 375 333


 
Impressum Disclaimer Goldankauf
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by Gold-Test.de 2009
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!